Donnerstag, 10. Januar 2013

SCHEPS - die neue Tasche

Willkommen im Jahr 2013!

Endlich geht der Alltag wieder los. So entstehen auch wieder neue Sachen. 
Diese Tasche lag lange als UFO (unfertiges Objekt) rum. Alle etwas komplizierteren Sachen müssen bei mir eine Weile liegen. Die Schnitterstellung selbst hat schon länger gedauert als gehofft. Dann hielt ich mich mit einem kleinen Extra-Täschchen auf (das letztendlich nicht an der Tasche dran ist, weil einfach unmöglich). 
Doch jetzt ist sie fertig, genau so wie ich sie mir vorgestellt hab (passende Größe, alltagstauglich) und ich bin stolz, mal wieder ein UFO in ein WUSO (wunderschönes Objekt) verwandelt zu haben. Seht selbst:




SCHEPS trägt man über Kreuz. Sie sitzt wie ein Rucksack auf dem Rücken, man kommt aber an das Innenleben ran, ohne sie abnehmen zu müssen (einfach nach vorne ziehen). Den Tragegurt kann man per Klett öffnen. Die Frisur wird beim Abnehmen der Tasche also nicht zerstört! Man bleibt auch nicht an der Kapuze hängen (was mich mehr stört als der Aspekt mit der Frisur). Also äußerst praktisch und SCHÖN!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.